Verbot von überhöhten Ticketgebühren im Onlineversand

Hinweis auf BGH, Urteil v. 23.08.2018, Az.: III ZR 192/17
Kunden können sich zu viel gezahlte Versand- und Bearbeitungskosten erstatten lassen. Die in Rechnung gestellten Kosten müssen tatsächlich entstehen. Wie dies im vorliegenden Fall bzgl. der veranschlagten EUR 29,90 für den Premiumversand oder EUR 2,50 für das Ausdrucken der Tickets zu Hause geschehen sein soll blieb unklar. Die entsprechenden Klauseln zu den Versand- und Bearbeitungsgebühren wurden für unzulässig erklärt. Sie sind intransparent und benachteiligen die Kunden unangemessen.
Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Durchsetzung Ihrer Erstattung haben oder Ihr Ticketanbieter nicht auf Ihre Schreiben reagieren, können Sie uns gerne mit der Prüfung und ggf. dem Einzug Ihrer Forderung beauftragen.

By | 2019-03-29T15:43:11+00:00 März 16th, 2019|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Avatar

Leave A Comment